. .

23.05.2024 - GUERNICA - GAZA. Interventionen von M. Al Hawajri (Gaza)

Kunst-Ausstellung Eröffnung am Do. 23.05.2024 - (bis mind. 30.6.2024) um 18.30 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14, Kassel-West. Mit Professor Norman Paech - Einführung, Aeham Ahmed (paläst. Pianist). Der Künstler Hawajri wird online zugeschaltet. Die Bilder - zuletzt ausgestellt während der documenta15 - stammen aus dem Gazastreifen, der inzwischen ein Ort des Todes, der Verwüstung, der Vernichtung, kurz, einer humanitären Katastrophe geworden ist. Gaza war vor dem Krieg nicht nur das größte Freiluftgefängnis der Welt, sondern auch ein Ort der Kreativität und des künstlerischen Schaffens. Mohammed Al Hawajri, geboren 1976 im Flüchtlingslager Bureij im Gazastreifen, zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern, die dort lebten. Sein Atelier wurde von Israel zerbombt, er lebt jetzt in Kairo. Zur Einführung seiner Ausstellung 2013 in Dänemark sagte er: „ Ich bin auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Dialogen, mit denen ich meine Gedanken, die oft aus einer bitteren Realität hervorgehen, darstellen kann. Meine Kunstwerke spiegeln die täglichen Bedingungen wider, unter denen ich lebe, und das Leben der Menschen im Gazastreifen, die ständige politische, wirtschaftliche und soziale Unruhen erleben. Ich versuche diese Unruhe in meiner Kunst in kritische und manchmal sarkastische Interventionen zu verwandeln“. Weitere Veranstaltungen im Café Buch-Oase: Am Dienstag, 28. Mai 2024 um 19 Uhr: Kunsthistoriker Dr. Hans Baumann: War die documenta15 tatsächlich antisemitisch? Am Do. 30.05.2024 - Vortrag: Repression an den Universitäten um 19 Uhr. Am Donnerstag, 6. Juni 2024 um 19 Uhr: „Der große Bücherraub“ - (Nakba 1948) Ein Film von Benny Brunner. Eintritt: Frei - Spenden willkommen. Weiterlesen »


Juni 2024

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30