. .

01.10.2022 - Finissage: KÜNSTLERISCHE ANTWORTEN AUF UNTERDRÜCKUNG. Graffitykunst auf Mauer in Bethlehem (Pal.)

Fotoausstellung und Bild-Vortrag mit Ursula Mindermann. - Finissage am Samstag den 1.10.2022 um 19 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase in Kassel-West, Germaniastr. 14. Eintritt: Frei - Spenden willkommen. Die Mauer in Bethlehem (Palästina) gehört auch wegen der Graffities neben der Geburtskirche zum zweithäufigsten von Touristen besuchten Ort. Eine Mauer, die Menschen, Orte und Straßen trennt. Eine Mauer, die vor Gewalt schützen soll und selber zu Gewalt geworden ist. Und trotzdem ist dieses Bollwerk Mauer ein Kunstobjekt, welches mit besonderem Blick betrachtet werden kann. In 20 Bildern richtet sich der Blickwinkel auf einen Teil der Lebenswirklichkeit in Palästina, künstlerisch ausdrucksstark in Graffities festgehalten auf Beton. Ursula Mindermann, Vizepräsidentin der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, ist durch zahlreiche Besuche in Israel und Palästina sensibilisiert für die Situation in den palästinensischen Gebieten. Als Fotografin nahm sie an deutschen und internationalen Ausstellungen teil und seit 2018 im Board of Trustees des „Network of Photographers for Palestine“ mit Sitz in Edinburgh. Anschließend wird Frau Mindermann in ihrem Vortrag zu den Kunstwerken und den Künstlern, wie auch dem Graffitykünstler Banksy durch die Ausstellung führen. Weiterlesen »


04.10.2022 - Das Leben wird teuer. Inflation – zwischen Rezession, Profiten und Verteilungskämpfen

Das Leben wird teuer. Inflation – zwischen Rezession, Profiten und Verteilungskämpfen. Vortrag und Diskussion mit Maurice Höfgen (Ökonom). Dienstag, 4. Oktober 2022, ab 19:00 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14, Kassel-West. EINTRITT FREI. Weiterlesen »


06.10.2022 - Dr. Hans D. Baumann: War die documenta 15 antisemitisch?

Von vielen überregionalen Medien und vorgeblichen Vertretern jüdischer Interessen wird die documenta 15 als antisemitisch bezeichnet. Ist das pauschal richtig? Stimmt es in Bezug auf kritisierte Werke? Basis dieser Vorwürfe sind die Ausweitung des Antisemitismus-Begriffs und die undifferenzierte Verwendung von „Judenhass“, die nicht mehr unterscheiden zwischen Kritik des Staates Israel und rechtsextremistischen Attentaten auf jüdische Mitbürger. Über diese Fragen spricht der Kunstwissenschaftler und DOCMA-Herausgeber Dr. Hans D. Baumann in seinem Vortrag am Donnerstag, den 6. Oktober 2022 um 19:00 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastraße 14 in Kassel-West. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Eintritt: Frei - Spenden willkommen Weiterlesen »


28.10.2022 - Film-Premiere: *Der große Bücherraub* (57min.)

BRD: Film-Erstaufführung: „Der Große Bücherraub“ (Dok.-Film v. Benny Brunner), Freitag, 28.10.2022 um 19 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Kassel-West, Germaniastr. 14. Den Nahostkonflikt und die NAKBA besser verstehen. Der Große Bücherraub erzählt in deutscher Übersetzung chronologisch von der Plünderung von über 70.000 palästinensischen Büchern durch den neu gegründeten Staat Israel im Jahr 1948. Nach der Filmvorführung findet eine Diskussion mit Nazih Musharbash (DPG-Präsident) statt. Eintritt: Frei - Spenden willkommen. Weiterlesen »


Oktober 2022

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
311 2 3 4 5 6